Skip to main content

April 2016

13.4.2016: Die erste Tour des Jahres

Unsere Radfahrgruppe war das erste mal dieses Jahr unterwegs. Dieses mal ging es um den BER. Den kompletten Bericht und ein Foto der Teilnehmer findet ihr hier.


13.4.2016

Und noch einmal Celle, dieses mal aus der Sicht unseres ersten Vorsitzenden Olaf Hilbig:

Es war mir diesmal vergönnt, an der Fahrt des SSV nach Celle teilzunehmen …. und es hatte sich auf jeden Fall gelohnt. Samstag in den frühen Morgenstunden ging es mit dem Bus los….gute Stimmung, viel Essen und Getränke an Bord.

In Celle gut gelaunt angekommen ging es in die Innenstadt und die erste Gruppe bezog ihr Quartier … dann gab es bei Kaffee und Kuchen die Startnummern. Anschließend ging es in die Quartiere.

In unserer junggebliebenen Männergruppe gab es das eine oder andere „Mittagsschläfchen“ bevor wir im Celler Nachtleben schon mit unserer Verkleidung erwartet wurden (diesmal als Charlie Chaplin).

Am nächsten Tag  stand dann morgens der Celler Wasa-Lauf auf dem Programm … und so gingen die Läufer und Walker an den Start. Leon konnte sogar den 2,5 km Jedermannlauf souverän gewinnen. Auch wir wurden in unseren Kostümen begeistert auf der Strecke angefeuert.

Nach dem anstrengenden Lauf ging es dann noch zum Mittagsessen und danach fuhren wir frohgelaunt nach Berlin zurück.

Ein großes Dankeschön an Monika Schumacher für die tolle Organisation und an meinen Mitstreitern, das sie mich so toll aufgenommen haben und mich beim Laufen nie allein gelassen haben.

In der Hoffnung, dass nächstes Jahr wieder noch ein paar neue SSV´ler mitkommen…

Grüßt euch euer Olaf Hilbig


10.4.2016

Bericht über die Cellefahrt des SSV

So viele Jahre schon fährt der Schulsportverein Lichtenrade zum WASA-Lauf nach Celle. Nun ein kleiner Bericht darüber.

Ungefähr 30 Vereinsmitglieder versammelten sich an der Georg-Büchner-Oberschule am Lichtenrader Damm und warteten auf den Bus des Unternehmens Pucky-Tours, der dann sogleich vorfuhr. Unser bekannter Fahrer Werner lud uns in den Bus ein. Superpünktlich erschienen auch die verkleideten jungen Trainer mit unserem 1. Vorsitzenden, der es sich nicht nehmen ließ und ebenfalls verkleidet erschien. Alle 7 kamen in Charly Chaplin Kostümen an, sie sahen wirklich toll aus. So fuhren wir um 7.30 Uhr gemütlich zur Autobahn und wechselten später auf die Bundesstraße. An Bord gab es jede Menge Gesprächsstoff, auch ganz viele Leckereien, die jeder so mitbrachte, natürlich auch etwas Kaffee, Sekt und Bier für den Kreislauf. Circa nach 3 ½ Stunden trudelten wir in Celle ein. Zuerst stiegen die Trainer aus, die sogleich ihr Quartier bezogen. Der Rest der Gruppe entließ der Busfahrer direkt in der Altstadt von Celle. Nun hatten wir Freizeit. Was machen wir?? Natürlich wie jedes Jahr begingen wir uns in der wunderschönen Altstadt auf Shopping-Tour. Einige vergnügten sich auf dem Wochenmarkt, andere versuchten unter großem Gelächter der Ehefrauen, ihren Männern neue Hosen zu verpassen, natürlich als Schnäppchen, wenn man gleich zwei Jeans kaufte. Die nette Verkäuferin hatte auch ihren Spaß. Es wurden noch Kräuter und Gewürze auf dem Markt gekauft, die anderen kamen mit Schuhen, Jacken, Kissen usw. wieder zum vereinbarten Treffpunkt des Busses. Weiter ging es dann zur Celler Sporthalle, um die Startnummern abzuholen. Bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen stärkten wir uns. Unsere Charlys marschierten mit großem Gesang in die Sporthalle ein, wo sie sehr für Stimmung im Saal sorgten. Es gab auch einige Preise zu gewinnen, die meisten gewannen das obligatorische Knäckebrot, daher Wasa-Lauf. Es gab günstige Sportkleidung zu kaufen, was einige auch taten. Um 15.30 Uhr fuhren wir dann weiter zu unseren Unterkünften, etwas außerhalb von Celle gelegen. Erste Station in Eschede war die Pension Schaper und die zweite Pension in Dalle auf dem Reiterhof, wo der Rest dann unterkam.

Um 19.00 Uhr speisten wir gemeinsam im Restaurant bei Schapers und ließen uns die Fleischrouladen mit Rotkohl und Klößen sowie köstlichen Salat und Nudeln für die Kinder munden. Die sieben Charlys allerdings zogen lieber durch die Discos und hatten so ihr Amüsement. Bei Marillen-und Heidegeist unter geistigen Gesprächen mit der Schaperwirtin ging der 1. Tag zu Ende.

Der 2. Tag:

Tierisch früh fuhren wir schon wieder direkt nach Celle in die Altstadt, es begann der bekannte Traditions-Wasa-Lauf. Zuerst startete der Bambini-Lauf, jede Menge Kinder liefen wie die Teufelchen ihre 1000m, teilweise mit Mama oder Papa auch im Kinderwagen.

Unser jüngeres Vereinsmitglied Lucy mit den Jungs Leon und Tim gaben ihr Bestes, danach folgten die Walker mit 5 km, teilweise mit Perücke oder Kostümen. Zu guter letzt folgten die Läufer darunter unsere Charlys und 2 Mitgliederinnen mit 10 km. Sie wurden vom Rest der Truppe sehr angefeuert. Jedenfalls kamen alle gut durch's Ziel und hatten ihren Spaß.

Nun doch etwas hungrig kehrten einige im Steakhaus „Indianer“ ein andere holten sich Bratwurst vom Stand. Das Wetter spielte Gott sei Dank mit, es war trocken, natürlich nicht so warm wie im vorigem Jahr.

Nachmittags gegen 15,45 Uhr fuhr uns der nette Busfahrer Werner wieder heil nach Hause.

Fazit: Es war wieder ein wunderschönes Wochenende in Celle. Es wäre schön, wenn sich auch mehr jüngere Teilnehmer daran beteiligen würden.

Bericht: Ute Zöllner


6.4.2016

 

Ein kurzer Rückblick auf die Wintersaison 2015 der Allgemeinen Gruppe

Wieder einmal haben wir den Winter erfolgreich hinter uns gebracht. Viel Schweiß ist geflossen und zu unserer Freude sind auch alle Verletzungsfrei durch den Winter gekommen.

Die Allgemeine Gruppe hat sich diesen Winter wieder jeden Freitag von 20 bis 22 Uhr in der Halle der Georg Büchner Oberschule getroffen. Neben vielen alten Bekannten, gab es auch einige erfreuliche Neuzugänge, die unter anderem während des Silvesterlaufes angeworben wurden. Während im Winter 2014 hauptsächlich Spiele und Kraftzirkel im Mittelpunkt standen, lag der Fokus dieses Jahr auch wieder vermehrt auf der Leichtathletik. Einige Mitglieder haben sich schließlich für dieses Jahr hohe Ziele gesteckt: das bestreiten eines Jedermann-Zehnkampfes.

Mit diesem Ziel im Kopf wurde trainiert, was uns jedoch nicht davon abhielt eine neue Tradition ins Leben zu rufen. Fast jeden Freitag fand sich jemand, der Grillat mitbrachte und Christian erklärte sich zur großen Freude aller bereit den Grillmeister zu mimen.

Auch im Sommer wollen wir weiter trainieren, um Fit für den Zehnkampf zu sein.

Unsere Trainingszeiten im Sommer:

montags: 19-21 Uhr auf der Halker Zeile
donnerstags: 19-21 Uhr auf dem Sportplatz der Georg-Büchner-OS


6.4.2016

Trainingszeiten Sommersaison 2016

Die Trainingszeiten der einzelnen Gruppen für die Sommersaison sind nun online. Der SSV wünscht allen Aktiven eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.

Die Trainingszeiten können hier eingesehen werden.