Skip to main content

19.11.16: Berlin-Brandenburg Crossmeisterschaften im Reiterstadion am Olympiastadion

Mit einer Handvoll Athleten sind wir zu den Berliner Meisterschaften angetreten. Erfreulicherweise konnte Justin B. sich den Titel Berliner Meister 2016 im Cross männlich U16 sichern. Felix Sch. kam auf den 7. Platz und Robert Sch. (von Tempelhof-Mariendorf) auf den 15. Platz im Jahrgang 2002. In der Mannschaftswertung belegten die Jungs den hervorragenden 3. Platz.

Unsere weibliche U16 konnte leider dieses Jahr nicht so gut abschneiden (es fehlten einige Leistungsträger). Als beste 2002er Läuferin kam Leeloo auf Platz 17. Gefolgt von Annemarie auf Platz 18. Bei den 2001er Mädels lief Henrike auf Platz 10. Und Emelie Sch. und Maike auf Platz 15 und 16 (bis auf Leeloo sind alle Mädels von Tempelhof-Mariendorf). In der Mannschaftswertung kamen die Mädels leider nur auf Platz 7.

 

Bei den älteren Jahrgängen U18 und U20 ist keiner aus unserem Verein gestartet.

Nikolaus-Sportfest der U6 und U8 am 10. Dezember 2016 in der Georg-Büchner-Sporthalle

Insgesamt 18 bzw. 19 Kinder nahmen teil. Zuerst gab es einen 25m-Sprint durch die Halle. Drei Bahnen waren aufgebaut. Unsere Kleinen zeigten, was sie bereits gelernt haben: Sie überraschten mit guten Starts und liefen mit voller Kraft über die Ziellinie hinaus, ohne aus Angst vor dem Hallenende abzubremsen.

Gleich danach bauten fleißige Helferinnen und Helfer einen Hindernis-Parcour auf. Es galt, mit einer Rolle vorwärts zu beginnen, über Hinderniswellen zu laufen, vom 1.10 m hohen Kasten zuspringen, einen kleinen Kasten zu überwinden (springen oder klettern) und durch einen Tunnel zu krabbeln. Eine Slalomstrecke schloss sich an, und mit einem Sprung über eine Bank gelangten die Kinder über ein Gerade zur Wechselmarke. Nach erfolgtem Handschlag lief das nächste Kind. Zwei Durchgänge gab es und zeigten deutlich, wie schnell Kinder lernen. Beide Mannschaften verbesserten ihre Zeit mit dem zweiten Lauf.

Spiel und Spaß schlossen sich an. Aber auch dabei waren Wissen und Können gefragt. Es galt, an einem Ort eine verdeckt liegende Nummernkarte abzuholen und mit dieser dann mit dem mit Süßigkeiten bestückten Zahlentableau zu laufen. Die Karte musste richtig abgelegt und gegen das Süße eingetauscht werden, bis dann nach Handabschlag das nächste Kind laufen durfte.

Sodann gab es sogar noch eine richtige Zirkus-Aufführung. Unter Leitung eines erfahrenen Dompteurs zeigten sieben asiatische Wildkatzen vom Tiger bis zum Leopard, was sie gelernt hatten.

Nach einem kurzen Gedenken an unseren so plötzlich verstorbenen Trainer und Sportwart folgte die Siegerehrung - natürlich vom Nikolaus.

 

 

Siegerehrung durch den Nikolaus: hier die "Rote Staffel"
NamenAKJahrg.  25m-LaufPlatz
Aleksandar AscericM520116,01
Linus WilchelmiM520116,72
Alvar ThieleM520117,13
Oskar SaupeM620105,51
Jacob PlötzM620105,62
Mikko SchlarbaumM620105,63
Darian BoehmM620105,84
Corvin LietzM620106,15
Lemi WenzelM620106,16
Benito WeilerM720095,71
Paulina HuberW420126,81
Finja BehnertW420126,92
Elissa ManschewskiW420127,83
Clara KohlenbeckW520116,01
Lina HeltenW620105,51
Nele ReulmannW620105,72
Lucy RauW620105,83
Celina WendtW620105,84
Siegerehrung durch den Nikolaus: hier die "Weiße Staffel"

Und hier die Ergebnisse der Hindernisstaffeln:

Staffel weißStaffel rot
Oskar Saupe M6Jacob Plötz **M6
Lemi WenzelM6Linus WilchelmiM5
Alvar ThieleM5Paulina HuberW4
Elissa ManschewskiW4Clara KohlenbeckW5
Finja BehnertW4Benito Weiler *M7
Lucy RauW6Lina HeltenW6
Corvin LietzM6Nele ReulmannW6
Mikko SchlarbaumM6Darian BoehmM6
Jordan AmabuoM7Aleksandar AscericM5
Celina WendtW6
1. Lauf6,436,05
2. Lauf5,57

5,22

*) lief im 1. Lauf doppelt
**) lief im 2. Lauf doppelt

Run & Jump des SCC Berlin am 8.12.2016

Fünf von unseren Kaderathleten traten bei diesen Wettkampf an, welcher gleichzeitig als Kadertest gewertet wurde. Ganz stark waren Louis und Joshua, welche insgesamt Erste und Zweite in ihrer Altersklasse wurden. Auch Marco erzielte mit dem 8. Platz ein respektables Ergebnis. Laura kam auf den 18. Platz und Justin B. auf den 11. Platz.

Hier zu den Ergebnissen.

Hürden- und Sprinttag am 4.12.2016

Mit Justin S., Rhia, Emilia N. und Tom nahmen vier unserer Athleten aktiv am Wettkampf teil.


Der Wettkampf begann für uns aber mit einer Schweigeminute für Felix, an der sich zusätzlich noch Maia und Eylül beteiligten. Allerdings war die Akustik in der Halle dermaßen schlecht, dass man von der Ansage leider kaum etwas mitbekam.
Mit sehr guten 8,97sec gewann Justin den 60m-Hürdensprint der M15. Tom lief die Hürden für ihn zum ersten Mal über die neuen Abstände und Höhen und überlief die ersten drei Hürden sogar im Dreier. Mit 11,12sec gewann er bei den M14 die Silbermedaille. Auch Rhia konnte sich bei den W15 über den zweiten Platz und den gelaufenden 10,03sec sehr freuen.


Im 60m-Sprint wurde Justin mit 7,74sec insgesamt Zweiter. Auch Rhia erreichte den A-Endlauf und wurde dort mit 8,61sec Vierte (8,51sec im VL). Zusätzlich nahm auch Emilia am Flachsprint teil und konnte hier den B-Endlauf in 9,11sec gewinnen.
Insgesamt waren die Leistungen unserer Teilnehmer sehr zufriedenstellend, nur die Teilnehmerzahl war leider etwas dürftig.

Hier die Ergebnisse.